Home | Kontakt | Sitemap |              

 

 

Suche

Gästeehrungen 2017

Gästeehrungen August

Frau Löscher

Treuer Gast in der Pension zum Ochsenkopf

Eine lustige Truppe von vier Damen aus Leipzig (auch Geralds Zuckerpuppen genannt) kam am 22. August zu einer Gästeehrung in der Pension zum Ochsenkopf beim Frühstück zusammen. Im Mittelpunkt der Ehrung stand Frieda Löscher, die letztes Jahr ihren 90. Geburtstag bei Birgit und Gerald Haug feiern konnte. Zum zehnten Mal kommt sie nun schon nach Bischofsgrün. Gerald Haug holt die vier Freundinnen stets in Leipzig ab. Die Fahrt nach Bischofsgrün vergeht durch lustige Erzählungen und Witze immer wie im Flug. Hinter dem Ort Lederhose erfolgt traditionell ein Stopp, um Thüringer Bratwürste zu verzehren. Die Damen sind nie um einen Spaß verlegen, sei es, dass sie das Gästebuch mit lustigen Postkarten, Geschichten und Zeichnungen (z.B. Kängermele als Mischung aus Känguru und Kamel) gestalten oder auch mal mit Perücken verkleidet während ihres Urlaubs bei Familie Haug nach einer Unterkunft fragen. Als Dank für die jahrelange Treue überreichte Susanne Steinlein von der Kur- und Tourist Information ein kleines Präsent. 

Gästeehrungen Juli

Frau Marx

Heimkommen - oder eine ganz spezielle Gästeehrung

Mathilde Marx kam im Jahr 1933 durch die Kinderlandverschickung von Welschbach im Saarland nach Bischofsgrün. Untergebracht war sie beim legendären Kaisers Gottlieb, einem echten Bischofsgrüner Original. In den darauffolgenden Jahren kam sie immer wieder nach Bischofsgrün und nach dem Krieg wurde Bischofsgrün ein regelmäßiges Urlaubsziel für Mathilde Marx. Sie hatte sich in unseren Ort verliebt.

Selbstverständlich brachte sie später auch ihre Tochter Irene mit nach Bischofsgrün. Im Jahr 1955, im Alter von vier Jahren, war Irene zum ersten Mal in Bischofsgrün zu Gast. Bis zu ihrem 16. Lebensjahr kam sie dann jedes Jahr mit ihren Eltern nach Bischofsgrün. Mit 16 Jahren heiratet Irene und hatte dann über viele Jahre kaum mehr Kontakt zu Bischofsgrün. Ihre Eltern jedoch kamen regelmäßig in unseren Ort und waren bis zum Tod von Gottlieb immer Gast im Hause Kaiser.

Es war im Jahr 2005 als Irene Marx nach vielen Jahren wieder zu Besuch nach Bischofsgrün kam. „Als ich nach Bischofsgrün hochfuhr und die evangelische Kirche gesehen habe, war das wie heimkommen“. Seit 2005 ist Frau Marx jetzt wieder regelmäßig in Bischofsgrün im Wiesengrund zu Gast. Sie liebt ihre „zweite Heimat“ Bischofsgrün sehr und ist gerne an den Seen und Gewässern in unserer näheren Umgebung unterwegs. Ihre Mutter Mathilde, die damals durch die Kinderlandverschickung nach Bischofsgrün kam wurde übrigens 92 Jahre alt. Wenige Jahre vor ihrem Tod wurde ihr von ihrer Tochter noch ein Wunsch erfüllt, sie machten noch einmal zusammen Urlaub in Bischofsgrün.

Gäste wie Irene Marx sind der Grund dafür warum der Job in der Tourist Information großen Spaß macht. Sie sind die beste Werbung für unseren Ort und unsere Region. 

Wir wünschen Frau Marx alles erdenklich Gute für die Zukunft und noch ganz viele wunderschöne Aufenthalte im Wiesengrund bei Familie Engelbrecht. 

…übrigens, Frau Marx hat als Redakteurin für „es Heftche“ im Saarland schon wunderschöne Texte über Bischofsgrün verfasst und hat auch eine Sammlung von vielen tollen Fotos von unserem Ort. 

Gästeehrungen Juni

Familie Schildhauer
Familie Kaminski
Familie Schmiale
Familie Zorn

Familie Schildhauer aus Berlin schon zum 26. Mal in Bischofsgrün

Renate und Wolfgang Schildhauer sind bereits zum 26. Mal in Bischofsgrün zu Gast. Viele Jahre waren sie bei Georg Greiner untergebracht und seit zehn Jahren kommen sie nun regelmäßig zu Christine Krejtschi. Die beiden lieben nicht nur Bischofsgrün sondern das ganze Fichtelgebirge. Früher haben sie praktisch alle Wandertouren mitgemacht aber in den letzten Jahren besuchen sie touristische Ziele und Sehenswürdigkeiten unserer Region oft mit dem Auto. Eines ihrer Lieblingsziele ist Vordorf, wo sie regelmäßig Erdbeeren holen und diese dann auch gerne an andere Gäste und an die Vermieterin verteilen. Wir freuen uns sehr, die sympathische Familie jedes Jahr in Bischofsgrün begrüßen zu dürfen, wünschen ihnen noch viele schöne Aufenthalte und allseits gute Fahrt von Berlin nach Bischofsgrün und zurück. 

Zum 10. Mal in Bischofsgrün in der Ferienwohnung Zeitler. 

Birgit Jantke - Kaminski und Bernd Kaminski aus Berlin sind nun schon zum zehnten Mal in Bischofsgrün zu Gast. Sie halten von Anfang der Ferienwohnung von Lisbeth Zeitler die Treue, wo es ihnen sehr gefällt.  Die beiden wandern sehr gerne und schauen sich viele Sehenswürdigkeiten unserer Region an. Außerdem haben sie in der Zwischenzeit ein großes Wissen über die touristischen Einrichtungen unserer Heimat und kennen auch so manchen Geheimtipp. Gäste wie die Familie Kaminski sind bei uns jederzeit herzlich willkommen und wir freuen uns schon, sie noch sehr oft in Bischofsgrün „vo die Zeitler“ begrüßen zu dürfen. Die Kur-und Tourist Information Bischofsgrün wünscht alles Gute und gratuliert recht herzlich.

Treue Gäste in Bischofsgrün 

Familie Schmiale aus Leipzig ist nun schon zum 20. Mal zu Gast in Bischofsgrün. Die beiden wandern sehr gerne und kennen viele Sehenswürdigkeiten der Ochsenkopfregion und des Fichtelgebirges. Sie sind voll des Lobes für ihre Gastgeberin Christine Krejtschi , bei der sie schon sehr lange zu Gast sind und von deren Ferienwohnungen sie begeistert sind. Ursula und Hans – Joachim Schmiale haben bei ihrem Besuch in unserer Tourist Information die Ochsenkopfregion und vor allem Bischofsgrün sehr gelobt und haben aber auch viele Anregungen und Vorschläge, für die wir dankbar sind. Wir freuen uns, solche Gäste hier in Bischofsgrün begrüßen zu dürfen und wünschen ihnen alles Gute für die Zukunft und noch viele Besuche bei Familie Krejtschi.

Familie Zorn aus Leipzig zum zwölften Mal in Bischofsgrün

Insgesamt schon zum 15. Mal konnten Birgit und Gerald Haug die Familie Zorn aus Leipzig in der Ochsenkopfregion begrüßen. Dreimal davon waren sie zu Gast im Ochsenkopfhaus in Fleckl und nun schon zwölfmal in der Pension „Zum Ochsenkopf“ an der Talstation Nord in Bischofsgrün. Helga und Werner Zorn haben sich von Anfang an in unsere Region verliebt und kommen tatsächlich jedes Jahr mindestens einmal nach Bischofsgrün. Die beiden Familien verstehen sich sehr gut und besonders Gerald Haug unterhält seine Gäste mit Witz, speziellem Charme und Musik immer hervorragend.
Wir wünschen Helga und Werner Zorn noch viele schöne Aufenthalte in der Pension „Zum Ochsenkopf“ und freuen uns, solche treuen und sympathischen Gäste in Bischofsgrün willkommen zu heißen.

Gästeehrungen Mai

Familie Konrad

Treue Gäste aus Borna 

Seit 1993 kommen Frau und Herr Konrad aus Borna in Sachsen schon nach Bischofsgrün um Urlaub zu machen. Viele Jahre waren sie bei Frau Zeitler im Waldeck zu Gast, seit 2007 kommen sie jedes Jahr ins Gästehaus Marion Zeh. Die beiden fühlen sich praktisch schon lange als Einheimische. Sie kennen alle Wanderwege, alle Gasthäuser und natürlich auch die schönsten Ausflugziele in unserer Region. Insgesamt war die Familie Konrad schon 26 Mal in Bischofsgrün zu Gast. Undine und Günter Konrad sind beide sehr sympathisch, wissen viel zu erzählen, besonders von ihrer Heimat Borna, und sind voll des Lobes für ihre Gastgeberin Marion Zeh, für unseren Ort und die Menschen in Bischofsgrün. Marion Zeh kann dieses Lob nur zurückgeben: „solche netten und unkomplizierten Gäste kann man sich nur wünschen“. Wir wünschen der Familie Konrad alles erdenklich Gute für die Zukunft und noch viele schöne Aufenthalte in Bischofsgrün.

Gästeehrungen April

Familie Keidel
Herr Stootmeyer

Viermal im Jahr von Hammelburg nach Bischofsgrün

Familie Keidel aus Hammelburg, der ältesten Weinstadt Frankens, kommt nun schon seit 20 Jahren nach Bischofsgrün. „Einen schöneren Urlaub als in dieser wunderschönen Gemeinde können wir uns gar nicht mehr vorstellen“, sagen Frau und Herr Keidel übereinstimmend. Sie sind in manchen Jahren sogar vier-oder fünfmal bei uns zu Gast und das jedes Mal bei Erika und Kerstin Zinnert. Die beiden sind wahre Skisprungfans und auch beim diesjährigen Pfingstspringen wieder als Zuschauer dabei. Wir wünschen Frau und Herrn Keidel alles erdenklich Gute für die Zukunft und noch viele wunderschöne Urlaube in Bischofsgrün. Es sind Gäste wie Margarete und Manfred Keidel, die wir immer wieder sehr gerne bei uns begrüßen.  

 

Fisch Manfred sorgt seit 1979 für frischen Fisch in Bischofsgrün.

   Im Jahr 1979 machte sich Manfred Stootmeyer aus Achim in Niedersachsen zum ersten Mal nach Bischofsgrün auf. Sein Schulfreund Lothar von Mach heiratete seine Waltraud und Manfred war Trauzeuge. Irgendwie hatte Manfred in dem Jahr auch eine große Liebe gefunden, seine Liebe zu Bischofsgrün, denn er macht seit dieser Zeit regelmäßig in Bischofsgrün bzw. Wülfersreuth Urlaub. Manfred kommt meistens zweimal im Jahr und bleibt vier bis fünf Wochen. Viele Jahre war er Gast beim legendären Fickn`Heiner und seit einiger Zeit ist er nun im Schallerhof bei Marina Neukam einquartiert. Manfred Stootmeyer war nun schon zum 75ten Mal bei uns zu Besuch. Er wandert gerne, z.B. nach Karches und nach Schweinsbach und natürlich zu seinem geliebten Landgasthof Käppel. Einmal wäre er fast schon auf dem Schneeberggipfel gelandet, ist aber dann doch, als Niedersachse und Norddeutscher, vor der 1000 Meter Marke zurückgeschreckt. „Auf so einem hohen Berg war noch kein Achimer“. Manfred ist bei vielen Bischofsgrünern sehr beliebt und wird von allen nur „Fisch Manfred“ genannt, weil er immer den frischesten und besten Fisch aus Norddeutschland mitbringt. Wenn ihr ihn ärgern möchtet, könnt ihr ihn ja fragen, ob er wohl aus Bremen kommt. Wir wünschen Manfred Stootmeyer noch sehr viele Aufenthalte in Wülfersreuth bei Marina Neukam, bei seinen Freunden Waltraud und Lothar von Mach im Birnstengel und am Stammtisch beim Käppel. Wir sind sehr froh und stolz solch einen Gast in Bischofsgrün zu haben!  

Gästeehrung März

Familie Stachowski

Silberhochzeit zum Schneemannfest in Bischofsgrün

Familie Stachowski aus Berlin kommt nunmehr schon seit 35 Jahren nach Bischofsgrün. In der Hammerschmiede bei Familie Rieß haben sie längst eine zweite Heimat gefunden und sind dort jederzeit herzlich willkommen. Die beiden haben Bischofsgrün so sehr ins Herz geschlossen, dass sie im Jahr 1992, also vor 25 Jahren, am Rosenmontag zum Bischofsgrüner Schneemannfest geheiratet haben. Standesbeamter war damals Karl-Heinz Narius und als Trauzeugen fungierten Maria und Robert Rieß. Heuer feierten sie zum Schneemannfest in Bischofsgrün ihre Silberhochzeit, natürlich wieder zusammen mit der Familie Rieß. Wir wünschen Familie Stachowski alles erdenklich Gute für die Zukunft, sind sehr stolz sie als Gäste zu haben und hoffen sie noch viele Jahre lang in der Bischofsgrüner Hammerschmiede begrüßen zu dürfen.  

Gästeehrung Februar

Familie Pagels-Teutschbein

Seit 40 Jahren in Bischofsgrün zu Gast.

Frau Pagels und Herr Teutschbein aus Berlin sind Stammgäste im Hotel garni Siebenstern. Sie lieben Bischofsgrün und unsere Region so sehr, dass sie nunmehr schon seit 40 Jahren als Gäste zu uns kommen. Mit Erika und Kerstin Zinnert verbindet sie nach so langer Zeit eine richtig gute Freundschaft. In manchen Jahren kommen die beiden teilweise sogar zwei – oder gar dreimal nach Bischofsgrün. Gäste wie Frau Pagels und Herr Teutschbein sind die beste Werbung für unseren Ort. Wir wünschen den beiden alles erdenklich Gute und hoffen, dass wir sie noch sehr oft in Bischofsgrün begrüßen können. 



© 1997-2017 www.bischofsgruen.de | Impressum & Datenschutz | Kontakt | Seite drucken