Home | Kontakt | Sitemap |              

 

 

Suche

Winterwanderwege um Bischofsgrün

Allgemeine Hinweise:
Unsere Wanderangebot besteht aus geräumten oder gewalzten Wegen und auch aus technisch nicht behandelten Streckenabschnitten (siehe Kartenlegende). Die Winterwanderwege sind mit Saisonbeschilderungen gekennzeichnet. Die Benutzung ist auf eigene Gefahr. Im Ochsenkopfbereich verlaufen die Wanderrouten z. T. direkt neben den Skiloipen, hier ist gegenseitige Rücksichtnahme der Schlüssel für ungetrübten Naturgenuss aller Ski- und Wanderfreunde (Bitte Loipenspuren und Skatingstrecken nicht betreten!).
Als kleine Orientierungshilfe wird u. a. die Wintersportkarte “Ochsenkopf” - Herausgeber Publicpress, Nr. 685, Maßstab: 1:25.000 empfohlen. Weiterhin gibt es einen entsprechenden Flyer zum Winterwandern - herausgegeben von der Wohlfühlregion Fichtelgebirge e. V. 

Opens external link in new windowHier können Sie sich den Winterwanderwegeflyer downloaden:

Die örtliche Kur- und Tourist-Information und der Fichtelgebirgsverein wünschen erlebnisreiche “Winter-Wanderstunden”

Hilfreiche Telefonnummern:
Kur- und Tourist Information 09276/1292
Rettungsdienst 112
Taxi-Bobyk Bad Berneck 09273/6857

Winterwandern in Bischofsgruen

Schneeschuhfeeling ohne Schneeschuhe

Streckenlänge:        7 km
Höhenunterschied:    200 m im Auf- bzw. Abstieg
Schwierigkeit:        mäßig schwerer Wanderanspruch
Ausrüstung:    Winterstiefel, übliche Winter-Wanderausrüstung,
Wanderstöcke hilfreich
Gehzeit:    ca. 2,5 bis 3 Stunden

Unser Tipp: Aus Tierschutzgründen sollten Sie  von Gebüschen und Waldrändern etwas Abstand einhalten!

Kurzbeschreibung der Wanderroute:
Vom ehemaligen Rathaus über den „Natur-Kurpark“ nach Fröbershammer, entlang der Straße auf dem Gehweg über Hotel „Kaiseralm“ Richtung „Höhenklinik; nach der Straßenbrücke links auf den Panoramaweg (=gelber Ring) Richtung Ehrenfriedhof. Gegenüber dem Friedhofseingang vorbei an einer kleinen Wasserfontäne (beginnende Eispyramide) zur Sitzgruppe am Fischteich. Von dort über die freie Flur mit herrlichen Aussichten zu Schneeberg, Ortsmitte und Ochsenkopf mit etwas Abstand zur Waldrandlinie zum Weiler Hohehaid, hinauf zum ehemaligen Erholungs-heim, dort ein Stück der Straße entlang, dann wieder auf freier Flur Richtung Hedlerreuth und hinunter zum OT Rangen. Dort nach Querung der Bundesstraße (Vorsicht!!) auf dem Ortssträßchen aufwärts oder auch daneben auf den verbliebenen Schneeflächen am Kirchbühl wieder hinauf nach Bischofs-grün.
Auch in umgekehrter Gehrichtung empfehlenswert!
Hinweis für Fotofreunde: Beste Lichtsituationen bei tiefstehender  Sonne entweder vormittags oder am späteren Nachmittag!  Viel Vergnügen wünscht

Manfred Sieber FGV-Wanderwart

Startet den Datei-DownloadTour als PDF

Zwischen Märchenwald und kalter Wintersonne

Streckenlänge:        7,6 km
Höhenunterschied:        200 m im Auf- bzw. Abstieg
Schwierigkeit:        mäßig schwerer Wanderanspruch
Ausrüstung:    Winterstiefel, übliche Winter-Wanderausrüstung,
Wanderstöcke hilfreich
Gehzeit:    ca. 2,5 bis 3 Stunden
Einkehrmöglichkeiten:    Hotel Kaiseralm (Fröbershammer), Gasthof Käppel, Cafe’ Ruckdeschel (beide Birnstengel)

Unser Tipp:
Egal welche Situation in den nächsten Tagen nun zutrifft, der nachfolgende Wandervorschlag ist auf jeden Fall eine Begehung wert – führt er doch auf ausgewiesenen, geräumten bzw. präparierten Wegen sowohl durch die winterliche Märchenlandschaft unserer Wälder, als auch über die Fluren der„Sonnenseite“ Bischofsgrüns. In den Tagen des Dauerfrosts zeigen die Abstecher zum Weißen Main und in den Park am Ehrenfriedhof dazu noch herrliche eisige Verwandlungen an den Wasserläufen!
Wir wünschen aufschlussreiche Einblicke in die Winterwelt des Fichtelgebirges!
 
Kurzbeschreibung der Wanderroute:
Vom Rathaus über Ochsenkopfstr. und Hügelfelsenweg zum Walderlebnispfad. Neben der Übersichtstafel geradeaus bergwärts zum Hügelfelsen mit schöner Aussicht nach Bischofsgrün. Auf geräumtem Weg weiter, links grüßen Eiszapfen an Granitfelsen, nach der Schanzenturmzufahrt links auf präparierter Trasse bergab zur Karchesstraße, hier nun rechts abbiegen und 150 m nach dem Pistentunnel links abwärts, an der folgenden Weggabelung dann rechts auf Forstweg flach für ca. 800 m weiter Richtung Karches. Ein Wegweiser führt nach links über die Mainbrücke. Auf der sog. „Dampfstraße“ = geräumtes Forststräßchen nun links halten! Hier zieht die Tour im Wechsel von kurzen An- und Abstiegen hinüber Richtung „Kaiseralm“. An der Einmündung zur Gemeindestraße nun rechts auf dem Gehweg zur Höhenklinik hinauf und gegenüber des Haupteingangs, nach Querung der Straße, auf dem geräumten Spazierweg hinunter zu den Anlagen am Ehrenfriedhof. Nach der Kroppenbachbrücke gleich links in den Pfad einbiegen und die kleine Runde zwischen Wasserläufen, zugefrorenen Teichen und vereisten Brunnen genießen! Neben dem Friedhof für ca. 200 m dem Panoramaweg (= gelber Ring) bergan folgen, dann am hölzernen Hauptwegweiser nach links abbiegen und über aussichtsreiche Fluren auf geräumter Wegstrecke zum Ortsteil Birnstengel wandern. Entlang der Ortsstraße über die Brücke an der Bundesstraße und hinunter ins Tal. Wenige Meter später zwischen den Häusern nach links in den Natur-Kurpark einschwenken und auf den geräumten Wegen zurück zur Ortsmitte!

Manfred Sieber
FGV-Wanderwart

Startet den Datei-DownloadTour als PDF



© 1997-2017 www.bischofsgruen.de | Impressum & Datenschutz | Kontakt | Seite drucken