Seit 40 Jahren zu Gast in Bischofsgrün
Gisela und Rolf Hitz aus Berlin sind seit 1979 treue Gäste im Gästehaus Zeh.
Dort fühlen sie sich sehr wohl und genießen die familiäre Atmosphäre. Die beiden wandern sehr gerne und haben die klassischen Wanderziele unserer Region, wie z.B. das Waldrasthaus Karches, den Fichtelsee und auch den Ehrenfriedhof bei der Höhenklinik schon unzählige Male besucht.
Wir wünschen der Familie Hitz noch ganz viele Aufenthalte in Bischofsgrün, noch viele tolle Wanderungen und natürlich noch viele schöne Stunden im Gästehaus Zeh. Bischofsgrün bedankt sich bei den sympathischen Berliner für die lange Treue und die Liebe zu unserem Heimatort.

Erinnerungen
Hellmut Bätjer aus Dörverden in Niedersachsen war im Jahr 1969, also vor genau 50 Jahren, zum ersten Mal zu Gast in Bischofsgrün. Damals war er 13 Jahre alt und war natürlich mit seinen Eltern bei uns. Das Gästehaus, das man gewählt hatte ist für viele schon in Vergessenheit geraden. Im Jahr 1963 hatte es Maria Bäumler aus Coburg in der Straße „Am Waldeck“ in Bischofsgrün bauen lassen. Das Appartementhaus Waldeck 12 war über zwei Jahrzehnte ein sehr gut besuchtes Gästehaus. Vor einigen Jahren wurde es abgerissen. Herr Bätjer kann sich durch seine regelmäßigen Besuche noch an viele Einzelheiten erinnern. An Sommerskispringen, an den alten Spielplatz, an die Nachbarn im Waldeck und an viele Wanderungen mit den Eltern.
Im September 2019 ist Hellmut Bätjer im Landhaus Lederer zu Gast. Dort gefällt es ihm wirklich sehr gut und er möchte auch 2020 wieder nach Bischofsgrün kommen. Er wandert immer noch sehr gerne und genießt seine Aufenthalte in Bischofsgrün. Wir freuen uns sehr, dass der sympathische Norddeutsche seine Erinnerungen an das „alte“ Bischofsgrün immer in Ehren hält. Gäste wir er sind bei uns jederzeit herzlich willkommen, machen einen wichtigen Teil unseres Tourismus aus und zeigen wie nachhaltig unser Heimatort auf viele Gäste wirken kann.

Treue Gäste aus Herzogenaurach im Schallerhof zu Gast
Seit 20 Jahren ist Familie Maier aus Herzogenaurach regelmäßig zu Gast im Schallerhof in Wülfersreuth. Regina Maier schwärmt in den höchsten Tönen von unserer Region und insbesondere vom Schallerhof: Familie Neukam hat immer ein offenes Ohr für sie und ist stets für ein Pläuschchen zu haben. So ist es auch kein Wunder, dass sich Regina Maier hier „wie Zuhause“ fühlt. Ob Spaziergänge in Wülfersreuth und Bischofsgrün, Ausflüge an die Seen der Region, Besuche der umliegenden Städte; Familie Maier genießt ihren Aufenthalt im Fichtelgebirge stets in vollen Zügen. Als Dankeschön für die jahrelange Treue überreichte Susanne Steinlein von der Kur- und Tourist Information ein kleines Präsent.

Schon zum 40. Mal zu Gast in Bischofsgrün

Gabriele und Norbert Gebert aus Wahlsburg in Nordhessen sind in diesem Jahr schon zum 40. Mal zu Gast in unserer Gemeinde.
Seit Jahren verbringen sie ihren Urlaub immer in der wunderschönen Ferienwohnung bei Frieda und Fritz Frosch. Die beiden genießen den Aufenthalt bei uns vor allem wegen der guten heilklimatischen Luft und der besonderen Natur. Sie wandern sehr gerne und besuchen auch regelmäßig die Therme in unserem Nachbarort Weißenstadt.
Mit Frieda und Fritz Frosch haben sie die idealen Gastgeber gefunden und verbringen viel Zeit mit guten Geschichten über Bischofsgrün in sehr angenehmer und freundschaftlicher Atmosphäre.
Treue Gäste, wie die Familie Gebert, sind jederzeit herzlich willkommen. Sie sind die beste Werbung für Bischofsgrün und die Region.

Gästeehrung

Treue Gäste in der Pension „Zum Ochsenkopf“

Schon zum 12.Mal sind Erika und Roland Lauschke zu Gast bei der Familie Haug in der Pension „Zum Ochsenkopf“.
Die beiden Dresdener wandern gerne und haben praktisch schon alle Wanderrouten rund um Bischofsgrün erwandert.
Von Anfang an genießen sie die familiäre und freundschaftliche Atmosphäre bei Birgit und Gerald Haug und freuen sich auf jeden Urlaub in Bischofsgrün, immer in der Pension „Zum Ochsenkopf“.
Wir wünschen den beiden sympathischen, bescheidenen und freundlichen Sachsen noch ganz viele Aufenthalte in Bischofsgrün, noch viele Wanderungen und ganz einfach jedesmal eine schöne Zeit bei Freunden.

Bischofsgrün im Fichtelgebirge ist dankbar, solche treuen und tollen Gäste zu haben.

Gästeehrung

Seit 40 Jahren in Bischofsgrün zu Gast
Cornelia und Karl-Dieter Münsterberg kommen nun schon seit 1979 nach Bischofsgrün, um Urlaub zu machen. Von Anfang an waren sie bei Familie Unglaub, heute Engelbrecht, im Wiesengrund zu Gast. Die beiden Familien verbindet längst eine tolle Freundschaft. Im Jahr 1984 haben Cornelia und Karl-Dieter sogar in Bischofsgrün bei Pfarrer Uhlmann kirchlich geheiratet. Blumenmädchen war damals eine gewisse Carolin Unglaub.
Die beiden Berliner genießen die tolle Luft bei uns, wandern sehr gerne und machen Ausflüge in die nähere Umgebung.
Familie Münsterberg ist das beste Beispiel dafür, wie authentisch und nachhaltig der Tourismus in unserem Ort aufgebaut wurde und weitergeführt werden muss. Wir sind sehr stolz, solche sympathischen und langjährigen Gäste begrüßen zu dürfen und wünschen ihnen noch ganz viele Urlaubstage im Wiesengrund und in unserem schönen Heimatort.

Gästeehrung

Urlaub für die Seele
Diesmal gratulieren wir gleich dreimal.
Dreimal Urlaub für die Seele in Bischofsgrün.
Familie Gersonde war bereits 30mal zu Gast, Frau Hofmann auch 30mal und Familie Brunsch immerhin schon 17mal.
Die Familien aus Berlin sind untereinander verschwägert und kommen, oft auch generationsübergreifend, immer zusammen nach Bischofsgrün ins Landhaus Lederer. Bei Renate und Klaus fühlen sich die Gäste aus Berlin schon so heimisch und wohl, dass sie manchmal auch mehrmals im Jahr vorbeischauen.
Es wird gewandert, es werden Ausflüge gemacht, es wird die gute Luft genossen und es wird vor allem viel gelacht und erzählt. Die Stimmung im Landhaus Lederer ist sehr angenehm und positiv und das genießen die Berliner Familien sehr.
Gäste wie Familie Gersonde, Frau Hofmann und Familie Brunsch sind tatsächlich die beste Werbung für unseren Ort und für den Tourismus in der Ochsenkopfregion. Wir wünschen ihnen noch ganz viele Aufenthalte im Landhaus Lederer bei Renate und Klaus.
Und Frau Brunsch bringt es auf den Punkt: „Urlaub in Bischofsgrün, ist Urlaub für die Seele“.
Als ich mich nach der Ehrung auf den Weg zurück in die TI mache, freue ich mich sehr diese sympathischen Gäste kennengelernt zu haben. Das wichtigste sind immer die Menschen, nicht die Übernachtungszahlen und die Statistiken.

Gästeehrung

Familie Deisinger schon zehnmal in Bischofsgrün zu Gast
Birgit und Gerald Haug von der Pension „Zum Ochsenkopf“ haben wirklich sehr viele treue Gäste. Darunter auch die Familie Deisinger aus Lutherstadt Wittenberg.
Sie war jetzt schon zum 10. Mal zu Gast in der Pension zu Gast, um die familiäre Atmosphäre dort zu genießen. Beate und Bernd Deisinger wandern gerne, besuchen die Sehenswürdigkeiten in der näheren Umgebung und im Winter sind sie mit den Langlaufskiern in unseren Loipen rund um den Ochsenkopf unterwegs. „Die Loipen und die Wanderwege sind in der Ochsenkopfregion wirklich hervorragend präpariert“, erzählen die beiden.
Überhaupt sind sie begeistert von Bischofsgrün und der ganzen Region. „Deshalb kommen wir auch so oft zu Euch“, lacht Frau Deisinger. In der Pension „Zum Ochsenkopf“ fühlen sie sich sehr gut aufgehoben aber Birgit und Gerald sorgen natürlich auch für eine freundschaftliche, angenehme und familiäre Stimmung.
Wir wünschen Beate und Bernd Deisinger noch ganz viele wunderschöne Urlaubstage in Bischofsgrün und freuen uns über solche tollen und sympathischen Gäste.