Heilklima & Kur

in Bischofsgrün

Bischofsgrün im Fichtelgebirge ist seit 1992 Heilklimatischer Kurort, im Übrigen der einzige in Nordbayern. Dieses Zertifikat wurde jüngst (2018) mit den bisher besten Messwerten erneut für weitere 10 Jahre bestätigt. Heilklimatische Kurorte haben nachweislich (u. a. durch den DWD und Klimastationen im Ort) das beste Klima Deutschlands. Die Prädikatsicherung erfolgt nach bundesweiten Kriterien.

Das Heilklima ist dabei ein ortsgebundenes Heilmittel.
Das hügelige Mittelgebirge mit seinen besonderen klimatischen Eigenheiten bietet beste Voraussetzungen für eine ambulante Badekur.
Auch stationäre, teilstationäre bzw. ambulante Reha in der Höhenklinik der DRV Nordbayern sind im Heilklimatischen Kurort Bischofsgrün möglich.

Weitere Infos:
Kur- und Tourist Information
Jägerstraße 9 (im Kurhaus)
D-95493 Bischofsgrün /Fichtelgebirge
Tel. 0 92 76 – 12 92
touristinfo@bischofsgruen.de

Allgemeine Kurinformationen zu Bischofsgrün: Heilklimatischer Kurort, 650 – 1024 m ü.d.Meer.

Lage: Nordbayern im Naturpark Fichtelgebirge, 25 km östlich der Festspielstadt Bayreuth Einwohnerzahl: 1952 (Stand 2019)
Bettenzahl: 915 (2019)

Klima: Mittelgebirgsklima (föhnfrei).

Kunst, Kultur und Brauchtum, Unterhaltung und Geselligkeit: Lichtbildervorträge, Museumsbesuche in der Umgebung, Kurse der Volkshochschule, Theater, Sonntagskonzerte, geführte Wanderungen, Wandern unter Anleitung (Teil der mentalen Entspannung besonders in der Rehabilitation).

Kureinrichtungen:

  • 2 Kur – und Badeärzte und Balneologen, Hausarztpraxis und Sportmedizin
  • Rehaklinik der Deutschen Rentenversicherung Nordbayern – Fachklinik für Krankheiten der Inneren Medizin, Fachklinik für Psychosomatik u. Psychotherapie
  • Praxis für Physiotherapie und Fitness im Kurhaus
  • Praxis für Physiotherapie im Kurhotel Puchtler
  • Praxis für Physiotherapie im Hotel garni Siebenstern
  • Klimatherapeutin (zertifiziert)
  • kleiner Kurpark mit Musikpavillon und Naturkurpark
  • Natur-Kneipp-Anlage mit Quellwasserspeisung
  • einziger Heilklimapark Nordbayerns (insgesamt 26,3 Km) mit 6 zertifizierten Heilklimawanderwegen
  • Radwege-, Mountainbike-, Winterwanderege- und Wanderwegenetz
  • geführte Wanderungen, geführte Schneeschuhtouren
  • Nordic Parc Fichtelgebirge

Anschrift der Rehaklinik der Deutschen Rentenversicherung Nordbayern – Fachklinik für Krankheiten der Inneren Medizin –
Fachklinik für Psychosomatik u. Psychotherapie

Höhenklinik Bischofsgrün
Fröbershammer 12
D-95493 Bischofsgrün /Fichtelgebirge
Tel. 0 92 76 – 8 80
service@hoehenklinik-bischofsgruen.de
www.hoehenklinik-bischofsgruen.de

Ambulante Vorsorgeleistung – Heilklima ist mehr als Frischluft!

Der Aufenthalt im geprüften therapeutisch anwendbaren Klima, welches frei von Luftverunreinigungen und belastenden atmosphärischen Bedingungen ist, ist bereits die „halbe Kur“. Ihre ambulante Kur in Bischofsgrün beginnt schon bei der Anreise. Das gilt auch für den „aktiven Urlaub“ hier und hat folgende Ursache: Im Gegensatz zum Klima im Hochgebirge und an der See bewirkt unser föhnfreies Mittelgebirgsklima bei Menschen aller Reaktionstypen eine vegetative Harmonisierung, verbunden mit einem Gesundheitstraining, meist ohne störende Kurreaktionen.

Das Großklima unserer Region ist im Gegensatz zu anderen Mittelgebirgen durch positiv-biotrope (für Lebensvorgänge günstige) Klimareize begünstigt. Für die Klimatherapie kann der Kur- und Badearzt somit auf verschiedene Reizstufen zurückgreifen:
Reizmild in den Wohngebieten. Reizmäßig in den überwiegend für Klima- und Bewegungstherapie ausgestatteten Bereichen.
Reizstark in der „hochmontanen Zone“ über 900 m in den Gipfel- und Kammlagen unserer Berge. Diese Reizstufe ist auch für Behinderte mit den Seilschwebebahnen auf den Ochsenkopf erreichbar. Aber nicht nur das Klima, sondern vor allen Dingen die aktive und gesunde Bewegung in kühler, frischer Luft, in Sonne und Wind, sind Teil des therapeutischen Konzeptes.

Aus diesem Grunde hat Bischofsgrün im einzigen Heilklimapark Nordbayerns 6 vermessene und zertifizierte Heilklimawanderwege verschiedener Schwierigkeitsgrade angelegt. Diese Wege sind – ganz nach Leistungsfähigkeit des Patienten in jeweils einer bestimmten Zeit zurückzulegen. Dabei erlauben Länge und Steigung der Wege sowie die Gehgeschwindigkeit ein individuelles Bewegungstraining, welches den Organismus äußerst günstig beeinflusst, der Abhärtung dient und gleichzeitig zu einer deutlichen Steigerung der Leistungsfähigkeit führt.

Ergänzt wird diese Bewegungstherapie noch durch Verordnung weiterer Kurmittel wie z. B. krankengymnastische Behandlungen, Bewegungsbäder, medizinische Bäder, Massagen, Kneippanwendungen und Frischluftliegetherapie. Aber auch therapeutische Sportarten (Nordic Walking, Schwimmen, Skilanglauf, Radfahren, Wandern auf Höhenwanderwegen etc.) fehlen nicht. Eine Abrundung des Kurprogramms bietet die „Gesundheitspädagogik.“ Vortragsprogramme über allgemein gesundheitsfördernde Maßnahmen werden regelmäßig in der Höhenklinik der DRV angeboten. Sehr großer Wert wird bei einer ambulanten Vorsorge gleichzeitig eine auf gezielte Erholung gelegt. Einen Beitrag dazu leisten u.a. geführte Gästewanderungen in einer intakten Umwelt.

Die Heilanzeigen:

  • Herz- und Kreislauferkrankungen
  • Funktionelle Herz und Kreislaufstörungen (Labile Hypertonie, Hypotonie)
  • Koronare Herzkrankheiten
  • Chronische Erkrankungen der Atemwege
  • Chronische Bronchitis, Asthma Bronchiale
  • Stoffwechselstörungen
  • Diabetes mellitus, Lipidstoffwechselstörungen
  • Andere vegetative Regulationsstörungen
  • Vegetative Dystonie, psychosomatische Störungen, Schlafstörungen, Überlastungssyndrome, Rekonvaleszenz

Wie kommen Sie zu einer ambulanten Vorsorge in Bischofsgrün? Wenn Sie sich für eine Vorsorgeleistung in unserem Ort entscheiden, wenden Sie sich bitte zuerst an Ihren Hausarzt. Er beurteilt die Dringlichkeit der Kur und wird Sie beraten. Anschließend führt Ihr Weg zu Ihrer Krankenkasse. Sowohl von privaten Krankenkassen als auch von öffentlichen Kostenträgern werden nach den allgemeinen Bestimmungen für ambulante Vorsorge Zuschüsse zur Kurbehandlung gewährt. Wichtig dabei ist, dass Sie die Frage der Kostenübernahme immer vor Antritt der Kurmaßnahme regeln.
Der Heilklimatische Kurort Bischofsgrün ist ganzjährig für Ihre ambulante Vorsorge oder auch für Ihre stationäre oder ambulante REHA geöffnet. Tun Sie gerade jetzt etwas für Ihre Gesundheit, denn Gesundheit und Leistungsfähigkeit sichern Ihre Zukunft.

Kur- und Badeärzte:
Gemeinschaftspraxis Dr. med. Th. und M. Hieber
Rangenweg 7
95493 Bischofsgrün,
Tel. 0 92 76 – 2 26
Dr.Hieber@gmx.de
www.praxis-hieber.de

Kureinrichtungen:
Höhenklinik der DRV Nordbayern
Zentrum für medizinische Rehabilitation
Fröbershammer 12
95493 Bischofsgrün,
Tel. 0 92 76 – 88-0
service@hoehenklinik-bischofsgruen.de
www.hoehenklinik-bischofsgruen.de

Weitere Infos:
Kur- und Tourist Information Bischofsgrün
Jägerstraße 9
95493 Bischofsgrün
Tel. 0 92 76 – 12 92
Fax 0 92 76 – 5 05

Der kleine Kurpark an der Laudien-Rathaus Galerie – beliebter Treffpunkt unserer Kurgäste und Urlauber – u. a. in der Sommersaison auch zum Sonntagskonzert. Gleich daneben befindet sich der Naturkurpark.

Die Gemeinde Bischofsgrün im Fichtelgebirge kann seit 1985 mit einem auch ökologisch beispielhaften „Naturkurpark“ aufwarten.
Schon beim Eingang an der Birnstengeler Straße öffnet sich ein sehr weiter Rundblick über das Tal des Weißen Mains, zum Schneeberg, zum Kalten Buch, zur Hohen Haid; zur Waldlandschaft um Wülfersreuth und zum Ochsenkopf, an dessen Nordhang der Kurpark liegt.

Die 9 Hektar große Anlage wird von windungsreichen Wanderwegen durchzogen, welche den Spaziergänger durch „pure Natur“ mit selten gewordener Flora führt.

Nehmen auch Sie sich Zeit und finden Sie im Naturkurpark von Bischofsgrün durch tiefe Entspannung und Ruhe den Weg zur inneren Harmonie und zum leiblichen und seelischen Ausgleich.

Am „Ort der Kraft“ spüren manche Menschen die Wirkung kosmischer Energie, schöpfen Kraft aus der Tiefe der Erde!
Die besonderen Kräfte dieses Platzes wurden im Mai 1996 durch den Strahlensucher Lothar Meinhardt aus Kempten entdeckt.
Wir können keine Erklärung und kein Patentrezept anbieten. Es ist jedoch unbestritten, dass, an bisher fünf von Lothar Meinhardt entdeckten Orten der Kraft, bereits vielen Menschen, die mit sehr unterschiedlichen Erwartungen dorthin gingen, geholfen wurde.
Niemand weiß, ob es die Strahlen der Tiefe sind, die Kräfte des Unterbewussten, die hier durch spannungsfreie Ruhephasen neue Energien bringen, oder ob hier psychische Kräfte Probleme zerstreuen.

Überzeugen Sie sich selbst und finden Sie Ihre ganz persönliche Lösung für Ihr ganz persönliches Problem.

Der Strahlensucher Lothar Meinhardt aus Kempten hat bereits 5 Orte der Kraft gefunden, nämlich Martinszell, bei Füßach am Bodensee, Oberstdorf, am Elbsee und Hößbach bei Aschaffenburg.
Presseberichten und den Aussagen von Lothar Meinhardt zufolge befinden sich auf diesen Plätzen heilende Adern.
Viele Menschen mit verschiedenen Schmerzzuständen wie z.B. Rheuma, Ischiasschmerzen, Migräne etc. erfuhren Linderung bzw. wurden von den Schmerzen ganz befreit. Viele Kranke aus ganz Europa würden seither diese Plätze aufsuchen.

Physikalisch könne er, Meinhardt, dieses Phänomen nicht beweisen. Aber die vielen Menschen, die auf einmal von ihren Schmerzen befreit seien, sprächen doch für sich.

Anfang Mai 1996 fand Lothar Meinhardt nun im Bischofsgrüner Naturkurpark seinen 6. und vorläufig letzten „Ort der Kraft“. Auch diesem schreibt er dieselbe Wirkung wie den anderen Plätzen zu.

Zwischenzeitlich hatte sich auch ein Mediziner, und zwar Dr. Helmut Danzer, früherer Chefarzt des Kulmbacher Krankenhauses, zu Wort gemeldet.
Seiner Aussage zufolge handelt es sich bei den Strahlungen auf diesem Platz ausschließlich um positive Strahlungen, die eine großartige Wirkung hätten. Seiner Ansicht nach könnte speziell der mittlere Bereich auch für Allergiker geeignet sein.

Er schränkte jedoch ein, dass nicht jeder Mensch in gleichem Maße darauf reagieren würde. Bei manchem würde überhaupt keine Reaktion erfolgen. Ferner führte er an, dass man beim Betreten keine Erwartungshaltung einnehmen sollte. Gelöst und vielleicht in einem Gespräch mit anderen Besuchern, solle man die Strahlung auf sich wirken lassen, wobei die Empfindungen des Einzelnen unterschiedlichster Art sein könnten.

Sehr positiv sei, dass dieser Ort für jeden uneingeschränkt zugänglich ist.
Allgemeine Verhaltensregeln sind der am Ort der Kraft angebrachten Tafel zu entnehmen!

Liebe Besucher(innen) des Energieplatzes!

Sie befinden sich an einem schönen, natürlichen und starken Ort mit hoher erdmagnetischer Strahlung.
Bitte respektieren Sie die Heiligkeit dieser Kraft, indem Sie um Energie bitten (beten) und nachdem Sie aufgeladen wurde, sich bedanken.
Ihre Lebensenergie kann sich merklich erhöhen und Besserung in verschiedenen Lebensbereichen sind möglich.
Der Entdecker dieses Ortes, Herr Lothar Meinhardt, hat mich gebeten, die von ihm gefundenen Energieplätze zu betreuen, da ihm dies nicht mehr möglich ist.
Es wäre schön, wenn Sie mir Ihre Erfahrungen schriftlich mitteilen.

ORT DER KRAFT
Ort der Kraft

Meine Adresse ist:
Rolf Müller
Kornau 41
87561 Oberstdorf
Telefon 08322/9589454 (abends)

Kraftortwanderung im Fichtelgebirge

Kraftplätze im Fichtelgebirge – Wahre Kraftorte
Herzlichen Dank dem „Filmemacher“ Herrn Michael Liebert.
Weitere Infos online…

Kontakt:
Hans Georg Ernst – Biogenes – für das Leben
Baubiologe – Energethiker
Großschloppen 4
95158 Kirchenlamitz
09285 – 9617808
info@biogenes-leben.de

Institut für Klangtherapie und Selbstfindung Walter Häfner®

Die Klangtherapie, die Walter Häfner vor über 10 Jahren entwickelt hat, ist ein System bei dem Klangschalen, Zimbel, eine tibetische Glocke, verschiedene Gongs, ein Monochord und eine Klangliege zum Einsatz kommen. Neun bzw. dreizehn Schalen werden entsprechend dem Energiefeld des Menschen um und auf den Körper des Klienten gestellt und nach einem bestimmten Muster angespielt. Dieses Muster beruht auf der Ordnung der „Blume des Lebens“. Zu vergleichen auch mit der Systematik des Lebensbaumes. (siehe: D. Melchizedek „Die Blume des Lebens“) Die Töne der Klangschalen kombiniert mit den Tönen der oben erwähnten Klanginstrumente erzeugen eine sanfte und gleichzeitig machtvolle Klangsymphonie.

Weitere Infos unter Klangschalentherapie nach Walter Häfner

 

Klangschalentherapie Karin Rieß

Eine Klangtherapie in der ersten geschlossenen Klangpyramide im Fichtelgebirge löst Spannungen und Blockaden, mobilisiert die Selbstheilungskräfte und setzt schöpferische Energie frei.

Weitere Infos unter Klangpyramide

 

Klangraum Sven Schütz und Anja Herrmann

Während einer Klangmassage liegen Sie bequem unter einer Decke auf der Klangliege. Tibetische Klangschalen werden auf und um Ihren Körper gestellt und sanft angeschlagen.
Die Schwingungen durchdringen den Körper und bewirken eine zarte Massage. Außerdem führen die sanften Klänge zu einer tiefen Entspannung und körperlichem Wohlbefinden. Stress und Ängste werden abgebaut, Blockaden gelöst, die Selbstheilungskräfte aktiviert. Ihr „Energietank“ wird wieder aufgefüllt.

Weitere Infos unter…

 

Weltenklang Claudia Weber

Um die Wirkung der Klangtherapie und Klanganwendung zur vollen Entfaltung zu bringen, bedarf es Klangschalen, Gongs und Zimbeln, die an Qualität und Güte hohen Anforderungen entsprechen.
Die Töne der hier angebotenen Klangschalen schwingen intensiv und lange nach. Die Klangschalen besitzen mehrere Grund- u. Obertöne, die nachhaltig auf bestimmte Körperregionen und intensiv auf der seelischen Ebene wirken. Sie lassen innere Ruhe finden, tiefer Frieden und Gelassenheit werden spürbar.

Weitere Infos unter…